Historicus

Historicus, ein Lebewesen außerhalb von Raum und Zeit, will den Führerschein für seine Zeitmaschine machen. Das Thema der Prüfung ist die Stadt Hamburg. In seinem Prüfungsbuch  mit allen wichtigen Daten der Hamburger Geschichte sind einige rot markiert. Diese Zeitpunkte soll er ansteuern und von dort Beweise mitbringen.

Tüt-Tüt, das kleine Nilpferd

Ein kleines Nilpferd-Baby liegt mit seiner Mama an einem Fluss mitten in Afrika. Plötzlich kommen Jäger und entführen die Mama. Das kleine Nilpferd "Tüt-Tüt" macht sich auf die Suche und trifft auf seinem langen Weg viele Tiere, mit denen es Freundschaften schließt und kleine Abenteuer erlebt.

Flinki, der Inselhüpfer

Das Meer ist weg. Wo ist es bloß? Der kleine Vogel Flinki findet im Watt eine geheimnisvolle Flaschenpost und macht sich auf die Suche nach einem Schatz und dem Meer. Auf seiner Reise lernt der kleine Inselhüpfer jede Menge Nordseebewohner kennen und erlebt kleine und große Abenteuer, bis er Gronki trifft.

Flinki und die Piraten

Wer poltert da vor Flinkis Leuchtturm? Der kleine Inselhüpfer traut seinen Augen kaum: Es sind Piraten. Flinki stürzt sich in sein nächstes Abenteuer, begibt sich in aufregende Schlachten und auf die Jagd nach einem Goldschatz. Flinki muss all sein Können aufbringen. Er trommelt seine Freunde, die Meeresbewohner, zusammen. Ob das gegen die cleveren Piraten ausreicht...?

  
Sie befinden sich hier:

Flinki CD

Wenn der Wattwurm ein Ohrwurm ist und die Robben plötzlich rappen, wenn der Leuchtturmwärter tagaus, tagein, treppauf, treppab marschiert und die Sandklaffmuschel „uuaaah-uuaah“ macht, dann rockt die Küste.

Aber halt! Erst ist nur etwas Meer weg, und dann ist immer mehr weg und plötzlich gibt’s kein Meer – mehr. Nanu? Hat ein Wal das Meer verschluckt? Haben die Wellen sich nur geduckt? Vielleicht steht die Erde Kopf! Oder hat der Meeresgrund ein kleines Loch?

Da hilft nur einer: Flinki – der kleine Inselhüpfer. Mit Hilfe einer Schatzkarte und ganz vielen Freunden macht sich der lustige Vogel mit der blauen Mütze und dem Fernglas um den Hals auf die Suche nach dem verschwundenen Meer. Und dann trifft er Gronki…

Auf dieser CD geht es rund. Thematisch sowieso, schließlich fliegt Flinki von Sylt bis nach Borkum und trifft auf allen Inseln die Tiere der Nordsee, aber auch musikalisch: Blues trifft Swing, Rock trifft Mambo, Rap trifft Ballade. Und deshalb wird diese musikalische Rundreise über Inseln, Wellen und Strand nicht nur kleine, sondern auch große Nordseefans begeistern.

Und mit „Ans Meer“ ist auch ein Song auf der CD, der das Zeug hat, eine Nordsee-Hymne zu werden.

Jan Haarmeyer hat die 13 Lieder zum Bilderbuch von Christian Pletz geschrieben. Es ist nach „Tüt-Tüt, das kleine Nilpferd“ bereits das zweite gemeinsame Kinderprojekt der beiden Hamburger – bestehend aus Buch, CD, Kuscheltier und buntem Rätselheft, diesmal erschienen beim Hamburger Elbtraum Verlag. Spielerisch wird hier Ebbe und Flut thematisiert und erklärt, warum es wichtig ist, das einmalige Wattenmeer samt seiner Tierwelt zu schützen. Und genau wie beim ersten Projekt, das in einigen Schulen mit großem Erfolg als Theaterstück aufgeführt wurde, eignet sich auch „Flinki, der kleine Inselhüpfer“ hervorragend zum spannenden Bühnenereignis. Deshalb gibt es auch sämtliche Songs auf der CD als Instrumental-Version sowie auf Anfrage ein Notenheft mit Akkorden für Klavier und Gitarre.

Prominente Unterstützung erhielt Jan Haarmeyer von Rale Oberpichler (die „Vogelmama“ in Rolf Zuckowskis Vogelhochzeit, bekannt auch durch „Rales Musikmärchen“, singt den Titelsong), ihrem Mann Frank Oberpichler, Komponist („Computerliebe“, „Herz an Herz“) und Produzent (Astrid Lindgren- und Findus & Pettersson-CDs) sowie Kindern aus dem Astrid-Lindgren-Chor (Linus Bruhn, Carla Sachse).
€9,90